Spielzeit Auftakt in der Theaterhalle am Dom

Spielzeit Auftakt in der Theaterhalle am Dom findet am 24. September 2022 statt.

Die „Theaterhalle am Dom“ startet in die neue Spielzeit! Am Samstag, 24. September findet am Kiliansplatz 1 in Würzburg der Spielzeit-Auftakt in der Theaterhalle am Dom statt. Um 16|17|18|19 werden TänzerInnen Tanz- und Performancekunst zeigen. Das Team des Theaters informiert über seine Pläne in der Spielzeit 2022/23. 

Übersicht

Kommen Sie einfach zwischen 15 und 20 Uhr vorbei und treffen Sie uns auf dem Kiliansplatz vor der „Theaterhalle“. Wir haben ein kleines, feines Programm für Sie – und das bei freiem Eintritt:

  • 16 Uhr – Musik: Melissa Melan singt Akustik Soul mit Rob Collomb an der Gitarre.
  • 17 Uhr – Tanz: interaktive Soloperformance „Was ist Kunst“ mit Yana Madriyani. Konzept/Choreographie: Thomas K. Kopp
  • 18 Uhr – Tanz: Solo „Der Mensch“ von und mit Katja Wachter, München
  • 19 Uhr – Musik: DJ Casa Ambiente mixt House und Ibiza-Lounge mit gefühlvollen Live-Gitarren

Das Kunstcafé ist durchgehend geöffnet. Dort können Sie sich vor, zwischen und nach den Acts stärken: es gibt Kaffee und Kuchen, Federweißer und Obazda.  

Bei schlechtem Wetter finden alle Acts im Theatersaal statt.

Tanzperformances, Musik und nette Leute

Der Spielzeit Auftakt in der Theaterhalle am Dom soll Lust machen auf Tanz, Performance, Musik und Theater. Das Programm beginnt um 15 Uhr musikalisch mit Akustik Soul von Melissa Melan und Rob Collomb an der Gitarre. Um 16 Uhr findet erstmals die interaktive Soloperformance “Was ist Kunst” statt. Konzept und Choreographie stammen von Thomas K. Kopp, die Frankfurter Tänzerin und Performerin Yana Madriyani bringt sie auf die Bühne (beide “kollektiv anderer tanz”). Zu Gast aus München ist die international renommierte Choreographin und Tänzerin Katja Wachter. Sie bringt um 18 Uhr ihr Solo „Der Mensch“ mit, das vom gleichnamigen Text Kurt Tucholskys inspiriert ist.

Choreographin und Tänzerin Katja Wachter zeigt beim Spielzeit Auftakt in der Theaterhalle am Dom ihr Solo "Mensch"
Choreographin und Tänzerin Katja Wachter. Foto: Franz Kimmel

Um 19 Uhr kombiniert DJ Casa Ambiente House und Ibiza-Lounge-Musik mit gefühlvollen Live-Gitarren und mediterranem Flair. Die ganze Zeit über ist das Kunstcafé geöffnet wo Sie Mitglieder des „kollektiv anderer tanz“ für Fragen und Gespräche treffen können.

Erste komplette Spielzeit in der „Theaterhalle am Dom“

Die Spielzeit 2022/2023 ist die erste komplette Spielzeit in der „Theaterhalle am Dom“. Im Januar 2022 ist „kollektiv anderer tanz“ in die Räume am Kiliansplatz 1 gezogen. In der großen Halle im Untergeschoss ist ein für Würzburg einzigartiger Theatersaal entstanden. Dort produziert und präsentiert „kollektiv anderer tanz“ seine Stücke. Die Tanzperformances „Ausgewählte Unheimlichkeiten“ und „Fake it till you make it“ wurden bereits in der Spielzeit 2021/22 in der „Theaterhalle am Dom“ gezeigt.

Premiere “Herzschlag” am 8. Oktober

Das Stück „Herzschlag“ ist das erste, das „kollektiv anderer tanz“ in der „Theaterhalle am Dom“ produziert hat. Am 8. Oktober 2022 findet die Premiere statt. Weitere Vorstellungen stehen bis März 2023 auf dem Spielplan.

Plattform Kunst Mainfranken

Die „Theaterhalle am Dom“ ist ein offenes Haus. Unter dem Label „Plattform Kunst Mainfranken“ bietet sie Künstler_innen aus Würzburg und Umgebung Auftrittsmöglichkeiten. Im Oktober 2022 spielt das Würzburger Improtheaterfestival zwei Vorstellungen in der „Theaterhalle am Dom“. Im November werden Birgit Süß und Klaus Ratzek als BASSION für drei Vorstellungen das „Projekt: Rosa!“ in der „Theaterhalle am Dom“ auf die Bühne bringen.